Hands of Fame


Hands of Fame ist nach dem Vorbild Hollywood Walk of Fame aufgebaut.

Seit Frühjahr 2005 gibt es dieses Projekt in Wittmund, Ostfriesland; nur werden hier statt Sterne Handabdrücke der Prominenten sowie deren Autogramm in Ton gebrannt und im Pflaster der Fußgängerzone eingelassen.

Bis jetzt sind folgende Handabdrücke vorhanden (in dieser Reihenfolge auch von Osten her gesehen):

In der Drostenstraße

Auf dem „Präsidentenplatz“

In der Kirchstraße

Anmerkungen

Die angebrachte Plakette bei Hans-Gert Pöttering weist irrtümlich den Vornamen „Hans-Gerd“ aus. Der Handabdruck von Johannes Rau befand sich bis Mai 2010 auf dem Platz von Hie-Yon Choi.

Auf dem Präsidentenplatz befinden sich zusätzlich Gedenkplatten für die bereits verstorbenen Bundespräsidenten Theodor Heuss, Heinrich Lübke, Gustav Heinemann und Karl Carstens, jedoch jeweils ohne Handabdruck.

In Vorbereitung sind die Handabdrücke von Christian Berkel, Andrea Sawatzki, Reinhold Messner, Ben Becker, Claudio Pizarro, Naldo, Klaus Allofs, Thomas Schaaf, Peter Heinrich Brix, Karl Dall, David McAllister, Ulrich Tukur, Sebastian Koch, Katja Riemann.

Bei ihrem Besuch in Neuharlingersiel 2013 lehnte es die Bundeskanzlerin Angela Merkel ab, ihre Handabdrücke in Ton einbrennen zu lassen. Über dies wolle sie, laut ihrer Aussage, in ein paar Jahren nochmal nachdenken.

Weblinks


Wikipedia
Dieser Text basiert auf dem Artikel Hands of Fame aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.